1917 - 2017

100 Jahre Schließung des Kriegsgefangenenlagers Golzern

Der Einladung des Kreismuseums Grimma und des Heimatvereines Bahren folgten am 14. Mai 2017 ca. 80 interessierte Bürger.
Diese wurden ganz herzlich durch die Vereinsvorsitzende des Heimatvereines Rosi Radon begrüßt.

Informativ und anschaulich erklärte Marita Pesenecker vom Kreismuseum das Entstehen des Kriegsgefangenenlagers Golzern.
In den historischen Ausführungen in Wort und Bild konnten sich die Zuhörer ein Bild vom Alltag im Lager machen.

Anschließend führte der Weg zum Gefangenenfriedhof in Bahren.
Hier hatte der Heimatverein mit vielen Helfern aus dem Ort den Subbotnik genutzt, um den Friedhof von Laub und allerlei Unrat zu befreien.
Auch die Treppenstufen des einstigen Zuganges von der Wedniger Straße aus wurden wieder freigelegt.

Im Beisein aller Anwesenden wurde die mit Fördermitteln vom Landkreis Leipziger Land angefertigte Informationstafel zum Kriegsgefangenenlager eingeweiht.
Diese wurde in den Tagen zuvor durch die Mitglieder des Heimatvereines aufgestellt.

Ein kleiner Imbiss und der Besuch in der Vereinsgalerie des Heimatvereines im Dofgemeinschafthaus rundeten den gelungenen Nachmittag ab.

 

  • a_IMG_20170514_135914_2
  • b_IMG_20170514_140643_2
  • c_IMG_20170514_144614_2
  • d_IMG_20170514_145335_2
  • e_IMG_20170514_150128_2
  • f_IMG_20170511_184830_2
  • g_IMG_20170511_184751_2
  • h_IMG_20170511_184721_2
  • i_IMG_20170511_184418_2
  • j_IMG_20170511_173928_2
  • k_IMG_20170511_173917_2
  • l_IMG_20170511_172117_2

Frau Pesenecker und Frau Radon bedanken sich im Namen aller Mitwirkenden
bei den zahlreichen Besuchern und verwiesen auf die noch bis 13. August 2017
im Kreismuseum Grimma zu sehende umfangreiche Ausstellung zum Kriegsgefangenenlager Golzern.

 

Kurzvideo
Wanderung zum Gefangenenfriedhof
mit musikalischer Untermalung